Unsere Wurzeln – Hilfe für Frauen

En­de des 19. Jahr­hun­derts zog es vor al­lem vie­le jun­ge Mäd­chen und Frau­en vom Land in die Stadt – auf der Su­che nach Ar­beit und ei­nem bes­se­ren Le­ben. Oft­mals en­de­te der Traum vom gro­ßen Glück schon am An­kunfts­bahn­hof. Or­ga­ni­sier­te Händ­ler mach­ten sich die Un­be­darft­heit der jun­gen Frau­en zu­nut­ze und lock­ten sie als recht­lo­se Ar­beits­kräf­te in Fa­bri­ken oder ver­kauf­ten sie als Prosti­tu­ier­te ins In- und Aus­land.

 

Grün­de­rin El­len Am­mann

Um jun­ge Frau­en vor un­se­riö­sen Ar­beits­ver­mitt­lern mit zwei­fel­haf­ten Ab­sich­ten zu be­wah­ren, er­öff­ne­te die in Schwe­den ge­bo­re­ne Po­li­ti­ke­rin und Frau­en­recht­le­rin El­len Am­mann mit dem 1895 ge­grün­de­ten „Ma­ria­ni­schen Mäd­chen­schutz­ve­r­ein“ im Jahr 1897 am Münch­ner Haupt­bahn­hof die ers­te ka­tho­li­sche Bahn­hofs­mis­si­on in Deut­sch­land. Vor­bild da­für war die 1894 von Pfar­rer Jo­han­nes Burck­hardt ge­grün­de­te ers­te deut­sche evan­ge­li­sche Bahn­hofs­mis­si­on in Ber­lin. Auch er woll­te vor al­lem Frau­en, die neu in der Stadt wa­ren, vor Aus­beu­tung und Prosti­tu­ti­on be­wah­ren.

 

Ge­leb­te Öku­me­ne

Kurz nach der Grün­dung der ka­tho­li­schen Bahn­hofs­mis­si­on in Mün­chen wur­de auch die evan­ge­li­sche Bahn­hofs­mis­si­on in der Lan­des­haupt­stadt er­öff­net. Bei­de Bahn­hofs­mis­sio­nen ver­band das Ziel, jun­gen Frau­en Schutz und Ob­hut zu bie­ten so­wie ih­nen Ar­beit und Un­ter­kunft zu ver­mit­teln.

 

Ge­schich­te der deut­schen Bahn­hofs­mis­sio­nen – von 1894 bis heu­te

Das gu­te Mit­ein­an­der von ka­tho­li­scher und evan­ge­li­scher Bahn­hofs­mis­si­on führ­te 1910 zur Grün­dung der „Kon­fe­renz für Kirch­li­che Bahn­hofs­mis­si­on“ (KKBM), der äl­tes­ten öku­me­ni­schen Struk­tur auf dem Ge­biet der of­fe­nen so­zia­len Ar­beit.
Die KKBM hat ei­ne ei­ge­ne Web­si­te. Dort er­fah­ren Sie im Bei­trag „Über 100 Jah­re Men­sch­lich­keit am Zu­g“ mehr über die Ge­schich­te der Bahn­hofs­mis­sio­nen in Deut­sch­land.

 

Ge­mein­sa­me Zie­le, glei­che Wer­te

Wie da­mals ver­bin­den auch heu­te die ka­tho­li­sche und die evan­ge­li­sche Bahn­hofs­mis­si­on ge­mein­sa­me Zie­le und glei­che Wer­te, al­len voran das christ­li­che Men­schen­bild.
Mehr über un­se­re Zie­le und Wer­te le­sen Sie in un­se­rem Leit­bild.
De­tails über die kirch­li­chen Trä­ger der bei­den Münch­ner Bahn­hofs­mis­sio­nen er­fah­ren Sie hier.