Sachspenden - Essen und Kleidung

Die Bahn­hofs­mis­si­on Mün­chen wird pro Tag durch­schnitt­lich von über 200 Men­schen auf­ge­sucht. Ein Groß­teil da­von ist voll­kom­men mit­tel­los. Des­halb bie­ten wir als Erst­hil­f­ein­sti­tu­ti­on ei­ne Not­ver­sor­gung an Es­sen und Trin­ken so­wie an Klei­dung. Dies kön­nen wir nur leis­ten, weil wir re­gel­mä­ß­ig Es­sens- und Klei­der­spen­den er­hal­ten.

Klei­ne Men­gen Ver­pack­tes und Jah­res­zei­ten­ge­mä­ß­es

Sie wol­len uns mit Es­sens- oder Klei­der­spen­den un­ter­stüt­zen? Dann bit­ten wir Sie um fol­gen­de Sach­spen­den – bit­te je­weils im­mer nur in klei­nen Men­gen, denn die Rä­um­lich­kei­ten und da­mit die La­ger­mög­lich­kei­ten der Bahn­hofs­mis­si­on Mün­chen sind sehr be­g­renzt.

Es­sens­spen­den

Für die Aus­ga­be von Le­bens­mit­tel­pa­ke­ten be­nö­t­i­gen wir ori­gi­nal ver­pack­te Wa­re, de­ren Min­dest­halt­bar­keits­da­tum mög­lichst noch nicht ab­ge­lau­fen ist. Zum Bei­spiel: Fer­tig­ge­rich­te, Fleisch- und Fisch­kon­ser­ven, Nu­deln oder Kek­se. Auf­grund un­se­res be­g­renz­ten La­ger­rau­mes kön­nen wir je­doch kei­ne grö­ße­ren Men­gen an­neh­men.

Klei­der­spen­den

Da wir kei­ne Klei­dung la­gern kön­nen, ist es wich­tig, dass Ih­re Klei­der­spen­den stets der Jah­res­zeit ent­sp­re­chen, al­so so­fort aus­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Drin­gend be­nö­t­igt wer­den für Män­nern und Frau­en: Un­ter­wä­sche, So­cken, T-Shirts, Pull­o­ver, Ja­cken, Schu­he. Im Win­ter ha­ben wir stets gro­ßen Be­darf an Müt­zen, Schals und Hand­schu­hen. Bit­te nur in klei­nen Men­gen bei uns ab­ge­ben. Falls sie grö­ße­re Men­gen an Klei­dung ab­zu­ge­ben ha­ben, wen­den Sie sich bit­te an die Klei­der­kam­mern der In­ne­ren Mis­si­on Mün­chen und der Ca­ri­tas.

Wei­te­re Sach­spen­den

Zu­dem wer­den wir im­mer wie­der nach Hy­gie­ne­ar­ti­keln wie Sham­poo, Sei­fe, Ra­sie­ru­ten­si­li­en, Zahn­putz­zeug, Da­men­bin­den, Tam­pons, Pa­pier­ta­schen­tüchern und Kin­der­win­deln ge­fragt. So­mit sind auch die­se Din­ge – in klei­nen Men­gen – stets bei uns will­kom­men.

Soll­ten Sie nicht si­cher sein, ob wir Ih­re Sach­spen­de tat­säch­lich brau­chen kön­nen, ru­fen Sie uns bit­te ein­fach an un­ter 089 – 59 45 76.