Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir helfen können

Spen­den sind ei­ne tra­gen­de Säu­le der Bahn­hofs­mis­si­on Mün­chen. Nur dank fi­nan­zi­el­ler Zu­wen­dun­gen von Pri­vat­per­so­nen, Ve­r­ei­nen, Stif­tun­gen und Un­ter­neh­men ist es uns mög­lich, Tag für Tag durch­schnitt­lich 60-80 in Not ge­ra­te­nen Men­schen zu hel­fen und dar­über hin­aus täg­lich mehr als 200 Gäs­ten ei­ne Not­ver­sor­gung an Es­sen, Trin­ken und Klei­dung zu bie­ten... >> wei­ter le­sen!

Sach­spen­den – Es­sen und Klei­dung

Die Bahn­hofs­mis­si­on Mün­chen wird pro Tag durch­schnitt­lich über 200 Men­schen auf­ge­sucht. Ein Groß­teil da­von ist voll­kom­men mit­tel­los. Des­halb bie­ten wir als Erst­hil­f­ein­sti­tu­ti­on ei­ne Not­ver­sor­gung an Es­sen und Trin­ken so­wie an Klei­dung. Dies kön­nen wir nur leis­ten, weil wir re­gel­mä­ß­ig Es­sens- und Klei­der­spen­den er­hal­ten ... >> wei­ter le­sen!

Un­ter­neh­men­s­en­ga­ge­ment – vie­le Mög­lich­kei­ten

Als Un­ter­neh­men mit Sitz in Mün­chen möch­ten Sie sich so­zial für die Men­schen die­ser Stadt en­ga­gie­ren? Sie wol­len Ih­ren Mit­ar­bei­tern mit ein paar Stun­den/Ta­gen so­zia­ler Ar­beit die Mög­lich­keit für ei­nen Per­spek­ti­ven­wech­sel ge­ben? Sie su­chen ei­nen lang­fris­ti­gen Part­ner für ein Spon­so­ring oder möch­ten ein­ma­lig ei­ne Spen­den­ak­ti­on star­ten – zum Bei­spiel im Rah­men ei­ner Fir­men­fei­er? Kon­tak­tie­ren Sie uns – die Bahn­hofs­mis­si­on Mün­chen bie­tet Un­ter­neh­men vie­le Mög­lich­kei­ten ei­ner kon­k­re­ten Zu­sam­men­ar­beit! ... >> wei­ter le­sen!

Pri­va­te Fei­ern – Spen­den statt Ge­schen­ke

Mit „Spen­den statt Ge­schen­ke“ ma­chen Sie drei­mal Freu­de – sich selbst, Ih­ren Gäs­ten und Men­schen in Not: Sie er­hal­ten nicht Un­men­gen an Gast­ge­schen­ken, die Sie nicht brau­chen. Ih­re Gäs­te müs­sen sich nicht den Kopf dar­über zer­b­re­chen, was Sie Ih­nen schen­ken sol­len. Und die Bahn­hofs­mis­si­on Mün­chen kann Ih­re Geld­ge­schen­ke sinn­voll für ih­re zahl­rei­chen hil­fe­su­chen­den Gäs­te ein­set­zen ... >> wei­ter le­sen!