Fragen und Antworten

 

 

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wer arbeitet in der Bahnhofsmission?

Die Bahnhofsmission München beschäftigt derzeit 13 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Teilzeit sowie über hundert ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Unsere Ehrenamtlichen kommen aus allen Alters- und Berufsgruppen. Was uns alle verbindet ist ein christliches Menschenbild und die Bereitschaft, sich für andere Menschen einzusetzen. Mehr dazu lesen Sie im Menü „Ehrenamt“.

Antwort auf/zuklappen

Kann man die Bahnhofsmission „besichtigen“?

Wir freuen uns stets, wenn Firm- und Konfirmandengruppen die Bahnhofsmission besuchen. Wichtig ist, dass ein solcher Besuch NICHT SPONTAN erfolgt, sondern vorab mit den Leitungen der Bahnhofsmission abgestimmt wurde. Gleiches gilt für andere Gruppen, die sich über die Arbeit der Bahnhofsmission vor Ort informieren wollen. Fragen Sie einfach vorher bei uns an!

Antwort auf/zuklappen

Wie finanziert sich die Bahnhofsmission?

Die Arbeit der Bahnhofsmission München wird finanziert von der Evangelischen Landeskirche, dem Erzbistum München Freising und der Landeshauptstadt München.  Auch die beiden Träger - IN VIA München e.V. und das Evangelische Hilfswerk München gemeinnützige GmbH unterstützen unsere Arbeit mit Eigenmitteln.

Die Deutsche Bahn stellt uns die Räumlichkeiten inklusive Nebenkosten kostenfrei zur Verfügung.

Eine weitere wichtige finanzielle Säule der Bahnhofsmission München sind Privat- und Unternehmensspenden.

Lesen Sie hier, wie Sie mit Geldspenden die Bahnhofsmission München unterstützen können.

Antwort auf/zuklappen

Kann man in der Bahnhofsmission München ein Praktikum machen?

Die Bahnhofsmission München bietet Praktikumsplätze – ab 18 Jahren. Aktuelle Details dazu finden Sie im Menü „Praktika“.

Antwort auf/zuklappen

Was sind die Ziele der Bahnhofsmission?

Die Bahnhofsmission München orientiert sich an „Leitbild und Leistungsstandards der Bahnhofsmissionen in Deutschland“. Demnach sind die Ziele der Bahnhofsmission unter anderem folgende: 

„Die Bahnhofsmission leistet ihren Beitrag dazu, dass Menschen ihr Leben selbstbestimmt und würdevoll gestalten können.

Ihre besondere Aufmerksamkeit gilt Menschen mit Behinderungen.

In ihrer Arbeit wirkt sie auf Chancengleichheit für Frauen und Männer hin.

[…]

Die Bahnhofsmission bietet Möglichkeiten zu ehrenamtlichem Engagement, fördert dies auf breiter Basis und leistet damit einen Beitrag zu sozialer Verantwortung und Solidarität in unserer Gesellschaft.

In der Bahnhofsmission treffen Menschen unterschiedlichster Kulturen zusammen. Die Bahnhofsmission setzt sich dafür ein, dass in dieser Begegnung andere Kulturen erfahren und Vorurteile abgebaut werden können.

[…]

Die ökumenische Ausrichtung der Bahnhofsmission ist gleichermaßen Herausforderung und Chance zu einem weiteren Zusammenwachsen der christlichen Kirchen.“

Alle Ziele der Bahnhofsmission München sowie das gesamte Leitbild finden Sie hier.

Antwort auf/zuklappen

Kann man in der Bahnhofsmission München übernachten?

Frauen und Kinder können bei uns übernachten, sofern sie am Hauptbahnhof München „gestrandet“ sind, sich in einer Notsituation befinden beziehungsweise mittellos sind und es kurzfristig keine anderen Unterbringungsmöglichkeiten gibt. Mehr Informationen bietet Ihnen das Menü „Aufenthalt“.

Antwort auf/zuklappen

Wer bekommt Hilfe?

Die Bahnhofsmission München ist erste und oft auch letzte Anlaufstelle für Menschen in Not. Wir sind 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche vor Ort um zu helfen: Ob jemand im Zug ausgeraubt wurde, auf der Flucht vor seinem gewalttätigen Partner oder ohne Obdach ist – wir sind für jede und jeden da. Manchmal ist es nur eine kleine Frage, die beantwortet werden will (zum Beispiel: „Wie komme ich zum Fundbüro?“), doch meistens sind es existenzielle Fragen: Ob Sucht, Wohnung, Arbeit, Geld/Schulden, Partnerschaft, Kinder, Gesundheit – die Bahnhofsmission München ist die zentrale Schnittstelle zu allen sozialen Einrichtungen in der Stadt. Wir hören zu und vermitteln weiter.

Wir helfen auch Reisenden mit Handicap beim Umsteigen am Hauptbahnhof München. Mehr Informationen finden Sie im Menü „Umsteigehilfe“.

Mehr Informationen über die Bahnhofsmission München finden Sie im Menü „Wir über uns“.

Antwort auf/zuklappen

Warum gibt es Bahnhofsmissionen?

Unter „Wir über uns“ erfahren Sie, welche Arbeit die Bahnhofsmission München leistet.

Unter „Unsere Wurzeln“ lesen Sie, welchen Sinn und Zweck Bahnhofsmissionen im Allgemeinen haben.

Antwort auf/zuklappen

Welche Unterstützung braucht die Bahnhofsmission München?

Informieren Sie sich hier, wie Sie mit Geldspenden die Bahnhofsmission München unterstützen können.

Hier erfahren Sie, welche Sachspenden die Bahnhofsmission München aktuell benötigt.

Antwort auf/zuklappen

Wie kann ich mein Kind bei Kids on Tour anmelden?

Wichtig: Die Buchung des Service von Kids on Tour erfolgt NICHT über die Bahnhofsmission, sondern DIREKT über die Bahn. Wenn Sie also eine Reisebegleitung für Ihr Kind benötigen, dann buchen sie diese bis spätestens sieben Werktage vor Reiseantritt direkt bei der Deutschen Bahn. Nutzen Sie zur Buchung bitte das Online-Formular oder die Service-Nummer der Bahn: 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Weitere Informationen zu Kids on Tour finden Sie hier im gleichnamigen Menü unserer Website.

Antwort auf/zuklappen

Kann ich in der Bahnhofsmission mitarbeiten?

Die Bahnhofsmission München mit ihren durchgehenden Öffnungszeiten lebt vom Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Hier finden Sie mehr Informationen zur ehrenamtlichen Mitarbeit bei der Bahnhofsmission München.

Antwort auf/zuklappen

Soll ich Kleidung spenden?

Die Bahnhofsmission München hat keine Kleiderkammer, sondern bietet lediglich eine Notversorgung an Kleidung. Der Grund: Wir haben auch dann geöffnet, wenn alle Kleiderkammern geschlossen sind. Wenn Sie also ein paar wenige Kleidungsstücke haben, können Sie diese gern bei uns abgeben.

Wichtig: Die Anziehsachen sollten der jeweiligen Jahreszeit entsprechen. Weil wir die Kleidung nicht lagern können, sondern stets direkt an Bedürftige ausgeben, nützen uns also beispielsweise kurze Hosen im November wenig.

Haben Sie größere Mengen an Kleidung (beispielsweise aus einem Nachlass), bitten wir Sie diesbezüglich bei folgenden Institutionen anzufragen:

Kleiderkammer der Inneren Mission München

Obdachlosenhilfe St. Bonifaz im Haneberghaus

Frauenobdach Karla 51 (Frauen- und Kinderkleidung)

 

 

Antwort auf/zuklappen

Soll ich Essen spenden?

Die Bahnhofsmission ist keine Essensausgabestelle oder gar Essenstafel, sondern bietet lediglich eine Notversorgung mit Tee und Brot. Trotzdem nehmen wir hin und wieder Essensspenden an, sofern sie möglichst ohne Teller und Besteck an unsere Gäste auszugeben sind – zum Beispiel Häppchen von Firmenfeiern, Backwaren oder Sandwiches.

Informieren Sie sich hier, wie Sie mit Geldspenden die Bahnhofsmission München unterstützen können.

Hier erfahren Sie, welche Sachspenden die Bahnhofsmission München aktuell benötigt.

 

Antwort auf/zuklappen

Kann ich bei Kids on Tour mitarbeiten?

Generell sind wir immer auch der Suche nach Menschen, welche die uns anvertrauten Kinder auf ihren Reisen quer durch Deutschland begleiten und ihnen mit Spielen die Zeit im Zug vertreiben. Wenn Sie Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern haben und gerne mit dem Zug fahren, dann fragen Sie doch einfach bei uns an – telefonisch unter der 089 – 59 45 77 oder per E-Mail an kindmuenchen@bahnhofsmission.de.

Weitere Informationen zu Kids on Tour finden Sie hier im gleichnamigen Menü unserer Website.