04.11.2019

Kaum ist das Oktoberfest vorbei, steht schon wieder die Adventszeit vor der Tür. So fühlt es sich zumindest für die meisten Münchner an, sobald die Lebkuchen wieder im Supermarkt Einzug halten und die Theresienwiese scheinbar nahtlos für das Winter-Tollwood vorbereitet wird. Viele denken in dieser “staaden Zeit” an die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und fragen uns, wie sie uns weiter helfen können.

Unter dem Motto “Türöffner für die Bahnhofsmission sein” können Interessierte jeden Tag eine gute Tat zugunsten der Hilfesuchenden in unserer Einrichtung vollbringen.

Hinter den 24 Türchen unseres Adventskalenders stehen 24 Sachleistungen, die am jeweiligen Tag an die Bahnhofsmission München gespendet werden können und die wir direkt an unsere Besucher verschenken. Dabei freuen wir uns über die Gesamtspende für einen Tag genauso wie über die Übernahme eines Teils.

Sie können sich hier auf unserer Webseite vorab über die verschiedenen Spendenaufrufe informieren und sich jederzeit mit Fragen per E-Mail an uns wenden.

 

 

Sollten Sie Interesse haben unsere Einrichtung vorab persönlich näher kennenzulernen, laden wir Sie herzlich zu zwei Informationsabenden bei uns am Gleis 11 ein. Am 13. und 14. November um jeweils 18:00 Uhr berichten unsere Leitungen über die vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Bahnhofsmission und geben einen Einblick in unser Arbeitsumfeld und den Hilfebedarf unserer Klientinnen und Klienten.

 

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Zusätzlich zu unseren ganz besonderen Türchen zaubern frische Zitrusfrüchte und selbstgebackene Plätzchen unseren Besucherinnen und Besuchern jederzeit ein Lächeln auf die Lippen.