06.04.2020
“Brot und Mantel” – Ökumenische Nothilfe kommt an

Dank der Ökumenische Nothilfe der Caritas München und der Diakonia hat sich die Anzahl der Menschen, die die Notverpflegung der Bahnhofsmission in Anspruch nehmen, wieder normalisiert. Zur Stärkung wird nun in der Regel Brot, Äpfel, Tee und Kaffee ausgegeben – aufgrund der Situation nur “to go”.

Dadurch sind wieder Kapazitäten für Beratungen für alle Menschen in Not frei geworden. Die Bahnhofsmission München ist wie immer durchgehend als Anlauf- und Vermittlungsstelle geöffnet; ebenso steht der nächtliche Schutzraum für Frauen offen.